Unsere Schule

Grundsätze und Gedanken

Wertschätzender und respektvoller Umgang miteinander ist die Basis für eine gute Beziehung.

Eine gute Beziehung ist eine wichtige Grundvoraussetzung um die Motivation zu schaffen, dass Lernen stattfinden kann.

VDir. Dipl. Päd. Claudia Dolschek

Geschichte der Schule

Die ehemalige Volksschule II Leibnitz war ursprünglich in der Karl Morre-Gasse beheimatet.

Im September 1989 zog die Volksschule II in das neue Schulgebäude am Richard-Wagner-Weg 29 ein.

Die Schule wurde im Frühjahr 1994 in „Volksschule Leibnitz Linden“ umbenannt.
 
Der ganze Stadtteil erhielt im Frühjahr 1998 die Bezeichnung „Linden“.

Im Zuge einer Bürgerbefragung wurde dieser Name von der Bevölkerung gewählt.

Wie kam es zum Namen „Linden“?

Slawische Siedler ließen sich  im 7. und 8. Jhdt hier nieder und gaben dem Ort den Namen Lipnizza (Lipa = Linde, Lipnizza = Ort bei den Linden).

Aus diesem Namen entstand später der Name Leibnitz.

Der Zusammenhang mit der Linde findet sich nun im Namen der Volksschule und des Stadtteiles wieder.